Sam Kerr

Sam Kerr
Kerr im Trikot der Nationalmannschaft
beim Algarve-Cup 2017 22
Personalia
Voller Name Samantha May Kerr
Geburtstag 10. September 1993
Geburtsort FremantleAustralien
Größe 167 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
AIS
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2011 Perth Glory [1] mind. 15 0(5)
2012–2013 Sydney FC 12 0(9)
2013–2014 Western New York Flash 39 (15)
2013–2014 → Sydney FC (Leihe) 12 0(4)
2014 → Perth Glory (Leihe) 10 (11)
2015–2018 Sky Blue FC 40 (28)
2015–2016 → Perth Glory (Leihe) 4 0(1)
2016–2017 → Perth Glory (Leihe) 13 (10)
2017–2018 → Perth Glory (Leihe) 9 (13)
2018–2019 Chicago Red Stars 43 (35)
2018–2019 → Perth Glory (Leihe) 13 (17)
2019– FC Chelsea 35 (31)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009– Australien 105 (54)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. Dezember 2021

2 Stand: 21. Januar 2022

Samantha May „Sam“ Kerr (* 10. September 1993 in Fremantle) ist eine australische Fußballspielerin, die seit 2009 in der australischen Nationalmannschaft spielt.[2] Sie ist Rekordtorschützin ihres Landes (54 Treffer).[3]

Karriere

Die 1,67 m große Offensivspielerin lief von 2008 bis Anfang 2011 für den australischen Erstligisten Perth Glory auf.[4] Nach drei Jahren in Perth wechselte sie 2012 zum Sydney FC.[5] Anfang 2013 wechselte sie in die USA zu Western New York Flash[6] und kehrte zur Saison 2013/14 der australischen W-League auf Leihbasis nach Sydney zurück. Im September 2014 wechselte Kerr ebenfalls leihweise zu Perth Glory und schloss sich zur Saison 2015 dem Sky Blue FC an. Die in den Vereinigten Staaten spielfreie Zeit verbrachte Kerr zum Jahreswechsel 2015/16 erneut bei Perth Glory. Zur Saison 2018 wechselte Kerr gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin und Mitspielerin Nikki Stanton zu den Chicago Red Stars. In ihrer ersten Saison wurde sie gleich Torschützenkönigin der NWSL, scheiterte im Halbfinale der Finalrunde mit ihrer Mannschaft aber an North Carolina Courage. 2019 wurde sie wieder Torschützenkönigin, erreichte diesmal das Finale, wo aber wieder North Carolina Courage stärker war. Im November 2019 erhielt sie einen Vertrag über zweieinhalb Jahre beim englischen Verein FC Chelsea.[7] Anfang Januar 2020 bestritt sie ihr erstes Spiel bei den Londonern. Ihr erstes Tor in England erzielte sie am 19. Januar beim 4:1-Sieg gegen Meister und Spitzenreiter Arsenal.[8] Bedingt durch den vorzeitigen Abbruch der Saison wegen der COVID-19-Pandemie kam sie nur auf vier Einsätze in ihrer ersten Saison bei Chelsea. Beim Abbruch der FA Women’s Super League 2019/20 stand Chelsea auf dem zweiten Platz, hatte aber die beste Quote und wurde daher zum Meister erklärt.[9] Mit den Londonerinnen unterlag sie in der Saison 2020/21 im Champions League-Finale den Spielerinnen des FC Barcelona mit 0:4[10]

In der UEFA Women’s Champions League 2021/22 belegte sie mit Chelsea in der erstmals ausgetragenen Gruppenphase hinter den punktgleichen Mannschaften des VfL Wolfsburg und Juventus Turin nur den dritten Platz, da sie im direkten Vergleich die schlechtere Tordifferenz hatten. Entscheidend dabei war die 0:4-Auswärtsniederlage gegen Wolfsburg am letzten Spieltag. Kerr kam in den sechs Gruppenspielen zum Einsatz und erzielte vier Tore, womit sie beste Torschützin ihrer Mannschaft war.

International

Kerr gab am 18. Februar 2009 ihr Länderspieldebüt in einem Freundschaftsspiel gegen Italien.[11] Am 24. April 2010 wurde sie in den Kader für die Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2010 nominiert und kam beim Endturnier in China zum Einsatz.[12] Bei der Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2010 erzielte sie das einzige Tor der australischen Mannschaft im Finale gegen Nordkorea. Durch den Gewinn der Asienmeisterschaft im Elfmeterschießen qualifizierten sich die Australierinnen auch für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011, bei der sie in den drei Gruppenspielen zum Einsatz kam.

Bei der Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2014 konnten die Australierinnen ihren Titel zwar nicht verteidigen, sich aber für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015 qualifizieren. Kerr kam in allen fünf Spielen zum Einsatz. Auch bei der WM wurde sie in den fünf Spielen der Australierinnen eingesetzt, schied aber im Viertelfinale durch eine 0:1-Niederlage wie im Finale der Asienmeisterschaft gegen Japan aus. Bei der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016, beim sie nicht dabei war, konnten sie sich dagegen die Australierinnen gegen die Japanerinnen durchsetzen und sie beim Turnier in Japan mit 3:1 besiegen. Bei den Olympischen Spielen wurde sie nur beim Spiel gegen Simbabwe nicht eingesetzt. Beim 2:2 im Gruppenspiel gegen den späteren Olympiasieger Deutschland erzielte sie in der sechsten Minute das erste Tor.[13] Im Viertelfinale verloren sie dann aber nach torlosen 120 Minuten gegen Gastgeber Brasilien im Elfmeterschießen, bei dem sie aber nicht antreten konnte, da sie in der 105. Minute ausgewechselt wurde.[14]

Bei der Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2018 war sie mit drei Toren in fünf Spielen beste Torschützin der Australierinnen. Durch den Halbfinaleinzug qualifizierten sie sich für die WM-Endrunde 2019, im Finale verloren sie aber wie vier Jahre zuvor mit 0:1 gegen Japan.

Sie führte ihre Nationalmannschaft als Kapitänin bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 aufs Feld. Am dritten Spieltag der Vorrunde gelang ihr gegen die jamaikanische Auswahl ein Viererpack. Sie scheiterte aber mit ihrer Mannschaft im Achtelfinale an Norwegen durch Elfmeterschießen, wobei sie zu den australischen Fehlschützinnen gehörte, indem sie über das Tor schoss.

In der erfolgreich absolvierten Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 kam sie in allen fünf Spielen zum Einsatz und erzielte vier Tore. Während des Turniers gelangen ihr sechs Tore. Im Spiel um die Bronzemedaille am 5. August 2021 verlor das Team gegen die USA mit 3:4, wobei sie mit ihrem 48. Länderspieltor zur Rekordtorschützin ihres Landes aufstieg und Lisa de Vanna (47 Tore) ablöste.[15]

Am 21. September 2021 bestritt sie beim Freundschaftsspiel gegen Irland ihr 100. Länderspiel.[16]

Im Januar 2022 wurde sie für die Asienmeisterschaft in Indien nominiert.[17] Im ersten Spiel gegen Indonesien, das mit 18:0 gewonnen wurde, erzielte sie ihre Länderspieltore 50 bis 54 und überholte damit auch Tim Cahill (50 Tore) den besten Torschützen der australischen Männernationalmannschaft.[18]

Erfolge

  • 2010: Gewinn der Asienmeisterschaft
  • 2013: Gewinn der australischen Meisterschaft (Sydney FC)
  • 2017
    • Asiatische Frauenfußballspielerin des Jahres
    • Julie Dolan Medal (MVP, australischen Meisterschaft) (Perth Glory FC)
    • MVP, National Women’s Soccer League (Sky Blue FC)
    • Torschützenkönigin, NWSL (17 Tore)
  • 2018
    • Julie Dolan Medal (MVP, australischen Meisterschaft) (Perth Glory FC)
    • Torschützenkönigin, australischen Meisterschaft (13 Tore)
    • Torschützenkönigin, NWSL (16 Tore)
  • 2019
    • Torschützenkönigin, australischen Meisterschaft (13 Tore)
    • ESPY-Award, internationale (nicht US-amerikanische) Frauenfußballspielerin
    • Torschützenkönigin, NWSL (18 Tore)
    • PFA Footballer of the Year Award
  • 2020
  • 2021

Weblinks

Commons: Sam Kerr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Sam Kerr in der Datenbank von weltfussball.de
  • Profil beim australischen Verband
  • Profil beim FC Chelsea
  • Sam Kerr in der Datenbank von soccerway.com

Einzelnachweise

  1. Die Einsatzzahlen der Saison 2008/09 sind lediglich lückenhaft erfasst.
  2. Matildas Squad For Asian Cup, FourFourTwo, 24. April 2010
  3. Kerr’s record-breaker not enough as USA win bronze. 5. August 2021, abgerufen am 5. August 2021 (englisch). 
  4. Football Federation Australia: Westfield W-League Awards, Football Federation Australia. 7. Dezember 2009. Archiviert vom Original am 7. November 2010. Abgerufen am 15. Februar 2010. 
  5. Lana Harch Of The Roar And Samantha Kerr Of Sydney Compete
  6. Merryn Sherwood: Osborne and Whitehill head free-agent signings, Soccer America Daily. 3. Februar 2013. Abgerufen am 5. Februar 2013. 
  7. matildas.com: „‘It’s a challenge and that’s what I need’: Chelsea to propel Kerr to another level“
  8. matildas.com: „Aussies Abroad: Kerr off the mark as Chelsea blow WSL title race open“
  9. bbc.com: Chelsea named Women's Super League champions, Liverpool relegated
  10. UEFA.com: Women's Champions League: Barcelona gewinnt 4:0 gegen Chelsea. 16. Mai 2021, abgerufen am 18. Mai 2021. 
  11. @1@2Vorlage:Toter Link/www.canberratimes.com.au(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Matildas need time to rebuild)
  12. FourFourTwo Australia: Matildas Squad For Asian Cup, FourFourTwo Australia. 24. April 2010. 
  13. Deutschland vs. Australien 2 - 2
  14. Brasilien vs. Australien 0 - 0
  15. Kerr’s record-breaker not enough as USA win bronze. 5. August 2021, abgerufen am 5. August 2021 (englisch). 
  16. matildas.com: Sam Kerr eyes century for CommBank Matildas
  17. matildas.com: Initial selections in for 2022 AFC Women's Asian Cup
  18. matildas.com: Records shattered as Commbank Matildas open Asian Cup campaign in style
Personendaten
NAME Kerr, Sam
ALTERNATIVNAMEN Kerr, Samantha May (vollständiger Name); Kerr, Samantha
KURZBESCHREIBUNG australische Fußballspielerin
GEBURTSDATUM 10. September 1993
GEBURTSORT Fremantle